Angebote zu "Wohnimmobilien" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise a...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der deutsche Wohnimmobilienmarkt befindet sich seit der Finanz- und späteren Wirtschaftskrise ¿ häufig festgemacht am Zeitpunkt der Insolvenz der amerikanischen Lehman Brothers Inc. ¿ im Aufschwung. Spätestens aber die finanziellen Probleme einiger Euro-Länder, die in den Strudel der globalen Finanzkrise geraten waren und so 2010 die europäische Staatsschuldenkrise auslösten, haben in Deutschland einen großflächigen Immobilien-Boom entfacht. Insbesondere der deutsche Wohnimmobilienmarkt erfährt einen deutlichen konjunkturellen Aufschwung und verzeichnet ein merklich steigendes Nachfrageinteresse von Investoren, Eigennutzern und Immobilienfinanzierern (HAGEN & SIEBS 2011: 25). Diverse Immobilienmarkt-Indizes bestätigen diese Trends (IMMOBILIEN ZEITUNG 2012: 14f). Beispielsweise steigt der Immobilienindex der Bulwien Gesa AG seit Ende 2008 vor allem im Sektor Wohnimmobilien an (BULWIEN GESA AG 2012: 2). Der Immobilienindex IMX von ImmobilienScout24 zeigt etwas differenzierter vor allem ein Preiswachstum bei Wohnneubauten (Häuser und Wohnungen) seit 2008. Darüber hinaus ziehen die Mieten kontinuierlich an (IMMOBILIENSCOUT24 2012: 5f). HENGER et al. (2011: 2) und GLUCH & DORFFMEISTER (2011: 21) prognostizieren aufgrund der Preis- und Nachfrageentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt bereits wieder eine steigende Neubautätigkeit in diesem Sektor. Wie ist diese Entwicklung zu erklären? Eine erste bedeutende Erklärung für diese Entwicklung ist das historisch niedrige Zinsniveau, welches für die Haushalte beim Wohnungskauf ähnlich einer Einkommenserhöhung wirkt (GROOS 2012: 33; JUST 2010a: 9; LERBS & OBERST 2011: 61; HENGER & VOIGTLÄNDER 2011: 18). HAGEN & SIEBS (2011: 29) zeigen auf, dass die auf zehn Jahre festgeschriebenen Zinsen parallel mit dem Einsetzen der Finanzkrise 2008 auf ihr Allzeittief Ende des Jahres 2010 fielen. Hinzu kommen steigende verfügbare Einkommen und nur gering gestiegene Preise, die Immobilien immer erschwinglicher machen (WESTERHEIDE 2012: 97). Der Erschwinglichkeitsindex für Wohnimmobilien von Deutsche Bank Research befindet sich momentan in der Nähe seines Allzeit-Tiefs (JUST 2010a: 9). Was den deutschen Immobilienmarkt momentan zusätzlich, gerade für ausländische Investoren, attraktiv macht, ist die Tatsache, dass er im Gegensatz zu anderen Staaten kaum in den Strudel der US-amerikanischen Immobilienkrise geriet (HENGER & VOIGTLÄNDER 2011: 14ff; LERBS & OBERST 2011: 61f). Die niedrige Volatilität [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot